Yoga

Kundalini-Yoga

Die Schlange Kundalini liegt, wie im Sanskrit beschrieben, entlang der Wirbelsäule unter dem ersten Chakra. Durch Kundalini Yoga reinigst und harmonisierst Du Deine Chagrin (Energie Zentren) und Nadis (Energiekanäle). So, dass Dein Piana erhöht wird und entlang der Wirbelsäule nach oben steigen kann.

Dabei förderst Du Dein Glücksgefühl, erweiterst Dein Bewusstsein, verbindest Dich mit Deiner neuen Fähigkeit. Kundalini Yoga handelt sich von der göttlichen Kraft und den sechs Zentren der spirituellen Energie (Chakra).


Vinyasa

Vinyasa Yoga ist kraftvoll. Die Asanas sind im Flow. Du entspannst in dem die Atmung und Bewegung fließend zusammen geführt wird. Anfänger wie auch Fortgeschrittene können hierbei ins schwitzen kommen. Aber auch entspannen und sich ausgleichen.


Yin Yoga

Yin Yoga ist eine ruhige Yoga-Art, die überwiegend im Liegen oder Sitzen stattfindet. Die Dehnungen werden mehrere Minuten gehalten. Während der lang gehaltenen Körperhaltung kommt der Geist zur Ruhe und man lenkt seine Aufmerksamkeit verstärkt auf sich und seinen Körper.


Quanten-Yoga

Du verbindest Dich harmonisch mit Dir selbst und mit der Quantenheilung. Durch sanftes Yoga reinigst Du Dein Energiefeld und öffnest Dich zur Heilung

Nidra-Yoga

Nidra kann Deinen Astralkörper heilen, Dich regenerieren, Deine geistige Kraft entwickeln, zur emotionalen Heilung führen und Dir viel Klarheit des Geistes geben.

Menü